Herzlich willkommen!

Unsere Pfarrei mit den beiden Kirchengemeinden Neunkirchen und Mantel liegt westlich der Stadt Weiden in der Oberpfalz im Nordosten Bayerns. Ein schöner Flecken Erde mit vielen netten Menschen.

Seit 1683 sind die beiden eigenständigen Gemeinden Neunkirchen und Mantel zu einer Pfarrei mit einem Pfarrer verbunden.
Besondere Höhepunkte im Laufe des Jahres bilden Gemeindefeste und -fahrten, Konzerte, Kinderbibeltage, Weinabende, ökumenische Abende und andere Veranstaltungen.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie sich in unseren Kirchengemeinden wie auch in unseren Orten wohl und zu Hause fühlen. Ich freue mich auf die Begegnung mit Ihnen.

Pfr. Andreas J. Ruhs

Evangelische-Termine

Apostel Paulus schrieb an die Gemeinde in Korinth:

"Alles, war ihr tut, geschehe aus Liebe."

1. Korinther 16,14
 

In der jungen Gemeinde damals gab es zahlreiche Spannungen und Konflikte, auf die sich Paulus bezog. Mit seinem Brief wollte er den Menschen Orientierung geben. Gleichwohl schloss er seinen Brief mit diesem Satz aus der Losung - und gab der Gemeinde damit einen Ausblick und eine Ermutigung mit auf den Weg.

(Auszug aus dem Sonntagsblatt)

Fahrradsternfahrt nach Kaltenbrunn

 

Wir radeln wieder gemeinsam am Sonntag, 23. Juni 2024, zum Gottesdienst nach Kaltenbrunn (wer möchte) - herzliche Einladung dazu!

Treffpunkt an der evangelischen Kirche in Mantel um 9 Uhr. Gerne können auch Radler aus anderen Orten dazustoßen. Die Heimfahrt erfolgt in Eigenregie.

Veranstaltungsorte:

Sonntag, 14. Juli: Mehrzweckhalle, Bgm.-Josef-Janner-Straße 5 in Mantel
Freitag, 19. Juli: St. Markus, Beethovenstraße in Weiden in der Oberpfalz

 

Um was es bei "Eine Welt - Brücken statt Mauern bauen" geht, könnt ihr hier im Marktblatt-Bericht lesen.

Kindermusical "Eine Welt"

v. l. n. r.: Isabella Ay, Maria Dreyer, Corinna Rylke, Hubert Grill
Bildrechte Jutta Lippik

Traditionsgemäß werden im evangelischen Posaunenchor Mantel während des Gottesdienstes an Pfingstsonntag neue Jungbläser offiziell aufgenommen. In diesem Jahr konnte Posaunenobmann Hubert Grill nach einer coronabedingten längeren Pause drei neue Bläserinnen begrüßen. Isabella Ay, Maria Dreyer und Corinna Rylke verstärken nun offiziell den Posaunenchor. Der Obmann überreichte die Mitgliedsausweise und bronzene Bläsernadeln. Pfarrer Andreas J. Ruhs hieß die Bläserinnen im Namen der Kirchengemeinde herzlich willkommen und von den Gottesdienstbesuchern wurden sie mit großem Applaus bedacht. Zusätzlich verstärken zwei Rückkehrer, Kathrin Wiesner und Günther Sparrer, wieder das Ensemble. Beide mussten leider aus beruflichen Gründen einige Zeit aussetzen und sind jetzt wieder mit dabei. 

Die Konfirmanden mit Kirchenvorstand und Pfarrer Andreas J. Ruhs
Bildrechte Eva Seifried

Für Olivia Abreu, Jonas Marksteiner, Luca Voigt und Felix Janner war der Palmsonntag, 24. März 2024, ein wichtiger Tag - der ihrer Konfirmation. Im Kreise der Verwandten, Bekannten und der Kirchengemeinde bekannten sich die vier Konfirmanden zu ihrem Glauben. 

Pfarrer Andreas J. Ruhs segnete sie und betonte, dass sie jetzt - auf dem Weg zum Erwachsenwerden - für ihren Glauben selbst verantwortlich seien. Für die Kirche gelten die jungen Christen nun als Erwachsene, die nun auch das Patenamt übernehmen und im Oktober bei den Kirchenvorstandswahlen ihre Stimme abgeben dürfen. Ulrike Wiesner auf der Orgel und der Posaunenchor mit seinem Spiel trugen zum feierlichen Rahmen bei. Für den Kirchenvorstand sprach die Vertrauensfrau Doris Borchardt ein Grußwort. Nach dem Gottesdienst spielte der Posaunenchor Lieder im Kirchgarten. Im Anschluss ging die Feier für die Konfirmanden im Kreise ihrer Familien weiter. 

Kirchenvorstandswahl 2024

Am 20.Oktober 2024 wählen die knapp 2 Millionen wahlberechtigten Mitglieder der rund 1500 Kirchengemeinden unserer bayerischen Landeskirche ihre Leitungsgremien. Genauer gesagt: den Kirchenvorstand. In ihrer sechsjährigen Amtsperiode gestalten die Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher das Leben ihrer Gemeinde.

Kandidieren kann, wer Gemeindemitglied ist und zu Beginn der Amtszeit am 1. Dezember 2024 das 18. Lebensjahr vollendet hat. Nach der Wahl wird das Gremium durch Berufung ergänzt – das ist bereits ab 16 Jahren möglich. Insbesondere soll dadurch die Übernahme von Leitungsaufgaben durch junge Menschen gefördert werden.

Wählen dürfen alle, die am 24. Oktober 2024 mindestens 16 Jahre alt sind und seit wenigstens drei Monaten der Kirchengemeinde angehören. Konfirmierte Jugendliche dürfen bereits ab 14 Jahren wählen. Im Dekanat Weiden sind dies rund 22.200 evangelische Christinnen und Christen.

Die Wahlunterlagen einschließlich Stimmzettel erhalten alle Wahlberechtigten per Post. So kann jeder bequem per Briefwahl über die Zusammensetzung des neuen Kirchenvorstands abstimmen. Jede Gemeinde wird an diesem Tag aber auch die Wahl an der Urne ermöglichen. Bitte informieren Sie sich dazu im Gemeindebrief oder auf der Website Ihrer Gemeinde.

Was ist ein Kirchenvorstand?
Was macht ein KV? Wie viele Mitglieder hat er? Unter stimmfürkirche bekommen Sie Antwort auf diese Frage.

Einen Leitfaden zur KV-Wahl gibt es hier: kirchenvorstand-bayern

 

 

Stellenmarkt im Dekanat

Freie Stellen im Dekanat

Tageslosung

Prävention sexualisierte Gewalt

Kontakte und Schulungsmöglichkeiten